Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

 

  1. Allgemeines

DachsTage – Naturerlebnisse, im Folgenden Verwender genannt, bietet Dienstleistungen im Rahmen der jeweiligen Leistungsbeschreibung und der nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Teilnehmer schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Teilnehmer nicht schriftlich, innerhalb von zwei Wochen nach Bekanntgabe der Änderungen, Widerspruch erhebt.

Die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges wird nicht geschuldet.

 

  1. Vertragsgegenstand

Der Verwender bietet Kindergeburtstage, Führungen, Fortbildungen/Schulungen und Aktionen im Rahmen von Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung an.

Eine genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsangebots ergibt sich aus der aktuellen Programmbeschreibung bzw. dem jeweiligen, individuellen Angebot.

Die aktuelle Programmbeschreibung wird vom Verwender auf seiner Internetseite (www.dachstage.de) und von diesem sonstig genutzten Medien bekannt gegeben.

 

  1. Vertragsabschluss

Mit der schriftlichen Bestätigung Ihrer Anfrage ist die Buchung für beide Seiten verbindlich. Diese Bestätigung erfolgt in der Regel per E-Mail.

 

  1. Zahlungsbedingungen

Soweit keine Vorauszahlung vereinbart wurde, sind das Honorar und eventuelle Nebenkosten ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Durchführung der Veranstaltung zu begleichen.

 

  1. Rücktritt, Stornierung

Beruht der Rücktritt oder die Stornierung auf Gründen, die der Verwender nicht zu vertreten hat, steht dem Verwender eine Stornogebühr zu.

Die Höhe der Stornogebühr richtet sich nach dem Zeitpunkt des Rücktritts. Wird der Rücktritt

  • bis zu 4 Wochen vor dem Veranstaltungsbeginn erklärt, wird eine Stornogebühr von 20,00 € fällig.
  • bis zu 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn erklärt, wird eine Gebühr von 40% der Veranstaltungsgebühr fällig.
  • bis zu 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erklärt, wird eine Gebühr von 60% der Veranstaltungsgebühr fällig.
  • weniger als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erklärt, wird die volle Veranstaltungsgebühr fällig.

 

Der Rücktritt von einer Veranstaltung hat schriftlich zu erfolgen, wobei das Eingangdatum beim Veranstalter maßgebend ist.

Der Verwender akzeptiert Ersatzpersonen, soweit diese der Veranstaltungsausschreibung entsprechen.

 

  1. Durchführung der Veranstaltung

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Der Verwender behält sich das Recht vor, bei ungünstigen Wetterverhältnissen, z.B. Sturm, Orkan oder Gewitter, das Programm zu ändern. In Fällen höherer Gewalt oder bei Krankheit des Referenten ohne Möglichkeit eines geeigneten Ersatzes kann die Veranstaltung verschoben oder abgesagt werden, soweit die Umstände, die zum Verschieben oder der Absage führen, nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit des Verwenders beruhen. Ansprüche auf Schadensersatz sind in diesen Fällen ausgeschlossen.

Für Veranstaltungen mit einer Mindestteilnehmerzahl gilt, dass diese Veranstaltung abgesagt werden kann, sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden. Hierdurch entstehen keine Kosten für den Teilnehmer.

 

  1. Haftung

Der Verwender verpflichtet sich, die jeweiligen Veranstaltungen gewissenhaft vorzubereiten und durchzuführen. Die Haftung des Verwenders und dessen Erfüllungsgehilfen für Personen- oder Sachschäden ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Bei von Teilnehmern fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführten Sachschädigungen oder Materialverlusten werden sämtliche Kosten für Reparatur, Wiederbeschaffung und Ausfall in Rechnung gestellt. Bei Sachbeschädigungen von Teilnehmern an fremdem Eigentum, die fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurden, haftet der Teilnehmer bzw. der Erziehungsberechtigte in vollem Umfang.

 

  1. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

 

  1. Recht, Gerichtsstand

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist das Amtsgericht Traunstein.

 

  1. Sonstiges

Bei allen Veranstaltungen ist auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk zu achten.

Aus Gründen der Aufsichtspflicht ist bei Veranstaltungen mit Minderjährigen (bis einschließlich 18 Jahre) die Anwesenheit eines Erziehungsberechtigten, eines Lehrers oder eines Erziehers verpflichtend.

Bei Kindergeburtstagen haften die Eltern beziehungsweise Erziehungsberechtigten oder Betreuungspersonen für die Kinder.

 

 

Clara Dachs

 

info@dachstage.de

Tel: 08661/ 2171 001

Mobil: 0178/ 575 90 71

 

 





Druckversion Druckversion | Sitemap
© DachsTage